Wetter

Klicken Sie hier: >>>wetter

 

Teneriffa aus der Luft

Luftaufnahmen von Drohnen von der Insel: Klicken Sie hier>> oder

auf das Bild.

Zeitgeschichte

Franco auf Teneriffa

Die zweifelhafte Erinnerung im Wald von La Esperanza

Auch heute gibt es auf Teneriffa noch Menschen, die die schlimme Zeit der Franco-Diktatur miterlebt haben und die auch heute noch Angst davor haben, dass eine solche Zeit einmal wiederkommt.

Eine interessante Zusammenfassung der Geschichte: Klicken Sie hier>>

Spanisch-Kurse

 Erfahren Sie wo! Klicken Sie hier>>

Restaurant-Empfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Restaurant-Empfehlungen und Kritiken. Klicken Sie hier>>

Historisches

Eine interessante Seite über Geschichte des Weinbaus auf Teneriffa, Die Pyramiden von Guimar, Malerei, Oldtimer u.v.m.

Klicken Sie hier>>

Land und Leute KARNEVAL

Kanarische Folklore, Bauermärkte, Fiestas und natürlich alles über den zweitbesten Karneval der Welt.

Klicken Sie hier>>

Jetzt vorbestellen: Das Trump- Enthüllungsbuch ab Oktober in deutscher Sprache.

 

Teneriffas Früchtekorb

Teneriffas Früchte sind nicht nur wohlschmeckend, sondern besitzen auch gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Eine absolute Top-Seite. Klicken Sie hier>>

Aktuelle Flug-Infos

Urlaubs-Radio

Weltschenktag 8.Nov.

Fotokurs für Urlauber

Wichtige Tipps für die Reisefotografie. Checkliste, Grund-lagenwissen, Filter, beliebte Motive

u.v.m.

Lesen Sie hier>>

Fotoabzüge

360º-webcam Orotava

Notfall

Wann muss ich den Rettungsdienst rufen?

In diesen Fällen rufen Sie die 112:

Wenn jemand bewusstlos ist oder sogar nicht mehr atmet, müssen Sie sofort die 112 anrufen. Auch bei schwerer Atemnot, Warnzeichen für Herzinfarkt oder Lungenembolie (plötzlicher Brustschmerz) sowie Anzeichen eines Schlaganfalls (neu aufgetretene Sprachstörungen, Sehstörungen oder Lähmungserscheinungen) sollte der Rettungsdienst verständigt werden. Das gleiche gilt bei Unfällen mit schweren Verletzungen wie Knochenbrüchen, nicht stoppbaren Blutungen oder heftigen Schmerzen. Bei Unsicherheit gilt: Lieber einmal mehr die 112 wählen!

Teneriffa

Foto: Andreas Kujawski
Foto: Andreas Kujawski

Wanderparadies Teneriffa

weitere Infos klicken Sie hier>>

Nützliche Adressen

Alle Fremdenverkehrsbüros der Insel, Kommunikation, internationale Ferngespräche nützliche Adressen: klicken Sie hier>>

Ferienwohnungen

Für Teneriffa-Wohnungen und Ferienhäuser klicken Sie einfach auf unser Partnerprogramm:

 www.ferienhaeuser-auf-teneriffa.de

 

mehr>>

Golfplätze auf Teneriffa

Alle Golfplätze der Insel

mehr>>

Konsulate Botschaften

 

DEUTSCHLAND

Büro des Honorarkonsuls der Bundesrepublik Deutschland auf Teneriffa

Urb. Jardines La Quintana

Calle Guillermo Rahn, 4

Locales 5-6

38400 Puerto de la Cruz

Tel. 922 24 88 20

email: puerto-de-la-cruz@hk-diplo.de

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Feiertags geschlossen

Deutsches Berufskonsulat

in Las Palmas

C/Albareda, 3-2º

35008 Las Palmas de Gran Canaria

Tel. 928 491 880 -

Fax: 928 262 731

Email:

vw-pfb@lasp.auswaertiges-amt.de

Web: www.las-palmas.diplo.de

 

Letzte Aktualisierung

Mittwoch, den 16. Januar 2019

Jetzt klicken und gewinnen!

Newsticker +++ Eine verletzte Wanderin wurde nach einem Sturz in Garachico mit dem Hubschrauber gerettet. ..................................

Home

Flugverkehr

Foto: dpa
Foto: dpa

Debatte um Hauptstadt-Flughafen

 

Lufthansa-Boss will Tegel behalten

 

Der Flughafen Berlin-Tegel hat einen neuen prominenten Unterstützer! Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat sich erstmals öffentlich vom Beschluss distanziert, Tegel nach der Eröffnung des neuen Hauptstadt-Flughafens BER stillzulegen. Damit schwenkt Spohr voll auf die Linie der Kunden. Auf dem Neujahrs-Konzert der Lufthansa im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt startete Spohr den Generalangriff auf die Hauptstadt-Flughäfen. In Anwesenheit des Chefs der Flughafen-Gesellschaft, Engelbert Lütke Daldrup, kritisierte Spohr „auch ohne Streik schon unhaltbare Zustände“ am Flughafen Tegel, wie etwa veraltete Technik bei den Sicherheitskontrollen und Warteschlangen von bis zu 100 Metern. „Wir werden weiterhin keine Ruhe geben, bis diese Situation verbessert wird“, kündigte Spohr an.

Spohrs Auftakt zum Kampf für ein besseres Tegel. „Zumal das Wachstum im Luftverkehr weitergehen wird und wir heute noch nicht beurteilen können, ob und wie der neue BER und die umgebene Infrastruktur dieses Wachstum überhaupt aufnehmen kann“, fügte Spohr an. Eine Ohrfeige für den ohnehin heillos verspäteten neuen Flughafen (Eröffnung angekündigt für Oktober 2020).

Dann wechselte Spohr demonstrativ ins Lager der Tegel-Freunde: „Daher erwarten inzwischen unsere Kunden und Viele in der Öffentlichkeit zu recht von allen Beteiligten, dass wir die Frage der Offenhaltung von Tegel mit Blick auf die aktuelle Entwicklung des Luftverkehrs neu bewerten", sagte Spohr. Spontaner Applaus der „zahlreichen Vielflieger“, die Spohr im Konzertsaal ausgemacht hatte!

Puerto de la Cruz

Fehlentscheidung des Cabildo?

 

Das Ärgernis des Jahres 2018/19 

Jahrzehntelang die beste Aussicht von den Restaurants Bellamar und Café Alba

auf Puerto de la Cruz, von den Gästen und Touristen, den Residenten und Langzeiturlaubern  beliebt, fiel nun einer Neugestaltung  nach 7 monatiger Bauzeit zum Opfer. 

Das Streitobjekt ist bei allen unbeliebt und findet keinerlei Zustimmung. Auf die Natursteine wurde eine Betonmauer errichtet und ein verrosteter Zaun behindert den fantastischen Blick. Der einzige Ort, von dem man den besten Blick auf die Stadt und das Panorama hatte ist nun durch eine Betonmauer und den viel zu hohen Zaun beeinträchtigt.

Wir bekommen viele Leserbriefe die diesen baulichen Unsinn bemängeln und kritisieren.

Dieser Zustand ist den Gästen und Besuchern nicht zumutbar.

Das online-magazin  mundo-tenerife appeliert an die Verantwortlichen, hier für Änderungen zu sorgen, da die Bauarbeiten noch nicht beendet sind.

Wir erwarten von Ihnen eine Antwort und Argumentation zur Sache.

 

Ihre Meinung ist gefragt:

Senden Sie uns eine mail über das Kontaktformular

 

 

Die Kanaren und der Brexit

Foto: The Conversation
Foto: The Conversation

Kanarische Regierung  für die Befreiung britischer Urlauber von der Inselsteuer nach dem Brexit

 

Nach den bereits im vergangenen Jahr gesunkenen Urlauberzahlen aus dem Vereinigten Königreich (bis November kamen 5,4% weniger Touristen) fürchtet die Tourismusbranche der Inseln einen Einbruch nach dem Brexit. Deshalb wird an höchster Stelle nach Maßnahmen gesucht, um dieser möglichen Entwicklung entgegenzuwirken und die Wettbewerbsfähigkeit des Urlaubsziels Kanaren aufrechtzuerhalten. Eine Möglichkeit, die von der Regierung in Betracht gezogen wird, ist der Erlass bzw. die Rückerstattung der sogenannten Inselsteuer IGIC  für britische Touristen.

Der kanarische Regierungschef Fernando Clavijo  erklärte dazu, dass angesichts des Abwertungsrisikos des britischen Pfunds im Zuge des EU-Austritts hierzulande Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Wettbewerbsfähigkeit für den Haupturlaubermarkt der Inseln zu erhalten.

Der britische Urlaubermarkt hält auf den Kanarischen Inseln seit Jahren die Führungsposition. 2018 kamen allein bis Ende November 4,6 Millionen Touristen aus Großbritannien auf die Inseln.

Garachico

Eine verletzte Wanderin wurde nach einem Sturz in Garachico mit dem Hubschrauber gerettet

 

Die zum Einsatzort verlagerten Feuerwehrleute baten das Koordinationszentrum um den Einsatz eines Rettungshubschraubers.

Eine 83-jährige Deutsche erlitt am Dienstag nach einem Sturz beim Wandern in Garachico mehrere, mittleren Traumata. 

Da die Orographie die sichere Durchführung der Rettung erschwerte, baten die zum Einsatzort verlagerten Feuerwehrleute um den Einsatz eines Rettungshubschraubers vom Koordinierungszentrum und transportierten die Verletzte auf einer Trage an einen sicheren Ort.So landete der GES-Hubschrauber in dem Gebiet und evakuierte die Betroffene zum Nordflughafen Teneriffa und wurde von dort per Krankenwagen von der SUC zum Hospital Universitario de Canarias gebracht.

Kultur

Foto: eldia
Foto: eldia

Verkehrs-Politik

Foto: eldia
Foto: eldia

Titsa schafft eine neue Linie gegen Staus auf der Nordautobahn

 

Alcampo La Villa und El Trompo sind der erste kostenlose Parkplatz, der TF-5-Nutzer ermutigt, das Auto zu verlassen und den Bus nach Santa Cruz von 6:10 bis 8:10 Uhr zu benutzen.

Das Cabildo de Tenerife nimmt über die Firma Titsa am Montag, den 21. Januar, die neue Expresslinie 310 in Betrieb, die darauf abzielt, die Verbindungen des öffentlichen Verkehrs zwischen dem Norden und dem Großraum zu verbessern und dazu beizutragen, Staus zu verringern, die in den frühen Morgenstunden im TF-5 auftreten. Der Inselpräsident Carlos Alonso (CC) stellte gestern diese neue Linie vor, die rund 700 Parkplätze in den Einkaufszentren El Trompo und Alcampo La Villa kostenlos  nutzen wird.

Die 310 wird alle 20 Minuten, zwischen 6:10 und 8:10 Uhr morgens, vom Außenbereich des Zugangs zu den Parkplätzen von La Villa und El Trompo (neben Norauto) abfahren und von Santa Cruz, ebenfalls alle 20 Minuten, zwischen 13:40 und 15:40 Uhr zurückkehren.

Die neue Linie 310 von Titsa bietet den Nutzern 700 kostenlose Parkplätze in den Einkaufszentren La Villa und El Trompo, wo sich die neue Haltestelle im Freien befindet.

 

Karneval

Karneval auf Teneriffa 2019

 

Bald ist wieder Ausnahmezustand auf der Insel, wenn im Februar der Karneval auf Teneriffa ausgerufen wird. Der zweitgrösste Karneval der Welt nach Rio de Janeiro. Die Plaza de España in Santa Cruz wird wieder für die mehrtägigen Fiestas geschmückt und mit Ständen

und Fressbuden hergerichtet. Die politischen Geschäfte ruhen in dieser Zeit. Zum Terminkalender klicken Sie hier>>

Politik

Foto: EFE
Foto: EFE

Sanchez wird am Samstag auf den Kanarischen Inseln eine kommunale Konferenz der PSOE abschließen.

 

Der Präsident der Regierung, Pedro Sánchez, wird am kommenden Samstag nach Las Palmas de Gran Canaria reisen, um eine Gemeindekonferenz der PSOE abzuschließen, nachdem er seine Teilnahme an der von der kanarischen Regierung an diesem Donnerstag organisierten Veranstaltung zur Vorstellung des neuen Autonomiestatus abgesagt hatte.

Wie von der PSOE berichtet, wird Sanchez die Konferenz abschließen, auf der seine Partei die Stadtpolitik diskutieren wird. 

Die Teilnahme des Regierungspräsidenten an dieser Veranstaltung auf den Kanarischen Inseln erfolgt in einer Zeit besonderer Distanz zum Chef der autonomen Exekutive, Fernando Clavijo, und Coalición Canaria, die ihm vorgeworfen haben, die den Inseln zugewiesenen Mittel aus den Haushalten 2019 zugunsten Kataloniens gekürzt zu haben.

Diese Anschuldigungen wurden sowohl von der Regierungsdelegation als auch von der Regionaldirektion der PSOE angefochten, die behaupten, dass der Jahresabschluss 2019 den Kanarischen Inseln nicht nur 7.829 Millionen Euro in der Politik im Zusammenhang mit ihrem Statut und ihrem Wirtschafts- und Steuerregime (REF) zuweist, sondern 600.000 Einwohner der Inseln durch ihre sozialen Maßnahmen, wie Renten, Stipendien, Mindestlohn oder Abhängigkeit, direkt zugute kommt.

 

Energiekosten

Strompreise saftig gestiegen

 

Wie jetzt die lokale Presse berichtet, stiegen wohl in den ersten Wochen des Jahres die Strompreise gegenüber dem Vorjahr um rund 40% an. So gab es hier für einen Haushalt eine mittlere Stromrechnung, welche bei 45,11€ lag und jetzt 62,87 € beträgt.

Der Preis je Kilowattstunde auf Teneriffa ist im Moment noch deutlich niedriger als in Deutschland aber das lässt sich in der Praxis nicht generalisieren. Denn die Stromanbieter schlagen bei der Grundgebühr zu, welche sich nach der Maximal-Absicherung (Potencia) richtet. Wer sparsam lebt aber wegen eines Elektroboilers eine hohe Potencia abschließen musste, erhält trotzdem relativ hohe Stromrechnungen. Die Potencia mit eingerechnet können die Brutto-Kilowattpreise rechnerisch sogar über denen Deutschlands liegen.

Die aktuellen Stromtarife erfährt man beim Anbieter (Endesa, Iberdrola, usw.). Die Tendenz der Strompreise ist auch auf Teneriffa steigend. In den letzten Jahren hat sich der Strompreis glatt verdoppelt.

Puerto de la Cruz

Foto: eldia
Foto: eldia

Die Gartenpromenade wird wieder geöffnet, bevor der Bau der Station abgeschlossen ist.

 

Der Stadtrat Juan C. Marrero (CC) erklärt, dass die Arbeiten an der neuen Haltestelle "zufriedenstellend vorankommen" und dass der Betoniervorgang bereits abgeschlossen ist.

Juan Carlos Marrero, Stadtrat des Rathauses von Puerto de la Cruz, teilte  mit, dass an der Fertigstellung der Gartenpromenade neben dem neuen Busbahnhof gearbeitet wird, "mit dem Ziel, sie so schnell wie möglich wieder für den Fußgängerverkehr zu öffnen".

Die Verbesserung dieses Fußgängerwegs,  der in die Arbeit des Bahnhofs einbezogen ist, wird beschleunigt, um ihn vor der Beendigung der Bus-Haltestelle in Betrieb zu nehmen, da sich das Consistorio portuense und der Cabildo de Tenerife über die Notwendigkeit einig sind, ihn "bald zu öffnen, da er einer der Hauptzugänge zum Gesundheitszentrum, der Post  und dem Zentrum für ältere Menschen ist".

 

Flugreisen

Neue Erpressungsversuche von Ryanair

 

Die European Pilots Association weist darauf hin, dass Ryanair damit droht, ihre Standorte auf den Kanarischen Inseln zu schließen.

 

Nach Angaben der Gewerkschaft wird die Fluggesellschaft Standorte schließen, wenn ihre Kabinenbesatzung (TCP) nicht bereit ist, die vorgeschlagenen Tarifverträge zu unterzeichnen.

Die European Pilots Association (ECA) hat am Mittwoch angeprangert, dass die irische Low-Cost-Airline Ryanair damit gedroht hat, Stützpunkte auf den Kanarischen Inseln zu schließen, wenn ihre Kabinenbesatzung (TCP) nicht bereit ist, die vorgeschlagenen Tarifverträge zu unterzeichnen.

"Wir sehen die von Ryanair verwendeten Basisschließungen und Personalabbau als (die Strategie des) "Entlassungsmanns", um die Mitarbeiter zur Unterwerfung zu drängen: keine Streiks, keine Streitigkeiten, keine schwierigen Verhandlungen, nur unser Geschäft akzeptieren", sagte ECA-Präsident Jon Horne in einer Erklärung.

Diese Assoziation bezieht sich insbesondere auf die Verhandlungen mit den Arbeitnehmern von Ryanair in Spanien, die in den ersten drei Tagen des Jahres 2019 geführt wurden, als die Fluggesellschaft "drohte, zwei Stützpunkte auf den Kanarischen Inseln (Teneriffa Sur und Gran Canaria) zu schließen, wenn die Kabinenbesatzung den von dem Unternehmen vor dem 18. Januar vorgeschlagenen Tarifvertrag nicht unterzeichnet hat".

Puerto de la Cruz

Foto: eldia
Foto: eldia

Die erste Phase des Asphaltplans wird 1,1 Mio. EUR kosten.

 

Die erste Phase des Gemeindeplans von Asphaltados del Ayuntamiento del Puerto de la Cruz sieht vor, im Jahr 2019 1,1 Millionen Euro in vier Aktionen zu investieren. Die erste Arbeit, die begonnen wurde, ist die angestrebte Verbesserung der Straßenoberfläche auf der Avenida de Canarias in der Nähe von La Vera, wo 275.315 Euro in Arbeiten investiert werden, deren maximale Ausführungszeit vier Wochen beträgt.

Für den Bürgermeister der Touristenstadt, Lope Afonso (PP), erfüllt er mit dieser ersten Phase des Asphaltierten Plans "die Verpflichtung, die dieses Unternehmen gegenüber der Bürgerschaft hat, wichtige Transitrouten zu erneuern, um unserer Gemeinde ein neues Image zu verleihen.

Afonso hofft, weiterhin in die Renovierung der Straße zu investieren, "da es viele Straßen gibt, die in 30 Jahren keine neue Asphaltschicht gesehen haben. Der Bürgermeister hofft, dass die vom Konsistorium projizierten Werke "die Qualität der städtischen Umgebung unserer Viertel und Urbanisationen wiederherstellen".

 

Der Asphaltierungsplan  wird mit einer zweiten Phase mit 1,5 Millionen Euro mehr fortgesetzt, zu der unter anderem drei Straßen in der Urbanisation San Nicolas, drei weitere Straßen in der Urbanisation Guacimara und die Olivera Straße gehören.

 

Feste und Feiertage in Spanien 2019

Festtags-Kalender

 

Alle Feste und Feiertage in Spanien im Jahre 2019

Darüber hinaus werden alle Regionen ihre jeweiligen regionalen Feierlichkeiten feiern.

 

Klicken Sie hier>>

Gesundheits-Tipp

Gut kombiniert: mit Zitrone für das Immunsystem

 

Der beste Erkältungs-Drink

 

Ingwerwasser mit dem Saft einer halben Zitrone

Und so gehts: 2 Zentimeter frischen Ingwer kleinschneiden, mit 250 ml heissem Wasser aufgiessen, 10 Minuten ziehen lassen, 1 Esslöffel Zitronensaft dazu, evtl. mit etwas Honig süssen - fertig!

Kultur

Foto: eldia
Foto: eldia

Drei Filme, die auf Teneriffa gedreht wurden, unter den zehn meistverkauften spanischen Filmen im Jahr 2018.

 

Drei auf Teneriffa gedrehte Filme wurden in Spanien unter den zehn besten spanischen Kinofilmen des Jahres 2018 platziert, so ein von Comscore, einem auf die Messung des Publikums anhand vorläufiger Daten spezialisierten Unternehmen, veröffentlichtes Ranking.

Konkret sind dies die Filme "El mejor verano de mi vida", "El cuaderno de Sara" und "Yucatán", die zudem im vergangenen Jahr unter den 34 Filmen mit den höchsten Einnahmen in Spanien platziert wurden, wenn auch internationale Produktionen einbezogen werden.

Die Liste der 10 spanischen Filme mit den meisten Einnahmen wird von "Champions" mit 19 Millionen Euro angeführt.

Von den teilweise auf der Insel gedrehten Filmen belegt "El mejor verano de mi vida" (Der beste Sommer meines Lebens) in Spanien mit fast acht Millionen Euro den vierten Platz; "El cuaderno de Sara" (Saras Notizbuch) belegt mit 5,2 Millionen Euro den sechsten Platz, gefolgt von "Yucatán", das mit rund 4,5 Millionen Euro den siebten Platz belegt.

 

Die 10 besten Guachinches

auf Teneriffa

 

Klicken Sie hier>>

 

 

Veranstaltungen im Januar 2019 klicken Sie hier>>

Diese Woche vegetarisch-lecker

      Zucchini mit Feta-Füllung

Zutaten für  4 Portionen

 

150 g Feta

50 g grüne Oliven

mit Paprikafüllung

1 Knoblauchzehe

1 - 2 TL Oregano

Pfeffer

2 Zucchini

groß (à ca. 280 g)

Meersalz

aus der Mühle

Olivenöl

zum Einfetten

Zubereitung

 

Kochdauer: 35 Min.

 

Feta pürieren oder fein zerdrücken. Oliven hacken. Knoblauch schälen, durchpressen. Beides mit Oregano unter den Feta rühren, mit Pfeffer würzen.Zucchini putzen, Enden abschneiden. 

Zucchini längs in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Fetamasse auf die Hälfte der Scheiben verteilen, mit übrigen Scheiben belegen, salzen und pfeffern. 

Auf einer geölten Alu-Grillpfanne ca. 10 Minuten von jeder Seite grillen, dabei vorsichtig wenden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für Fingerfood-Häppchen die Zucchini nicht in lange Streifen, sondern quer in kleine Taler hobeln, jeweils zwei mit etwas Feta zusammensetzen und portionsweise wie angegeben grillen.


Hier finden Sie den passenden Wein zum Essen: Klick auf den Banner

Auf Wunsch vieler Leser erweitern wir unser Koch-Rezept-Angebot.

Unsere Rezeptseiten werden ständig erweitert und beim Klick auf den entsprechenden Button wird die dazugehörende Seite geöffnet.

Viel Spass beim Kochen!





Kommentare: 3
  • #3

    Rainer D. aus E. (Sonntag, 06 Januar 2019 18:49)

    Zur Picasso Ausstellung in Santa Cruz wären nicht nur die Öffnungszeiten interessant, sondern auch das Ausstellungsdatum!!! Bin erst ab dem 01. Februar wieder auf der Insel.

  • #2

    Lutz (Montag, 31 Dezember 2018 20:53)

    Wir wünschen dem gesamten mundo-tenerife Team einen guten Rutsch ins neue Jahr, und für 2019 weiterhin viel Erfolg !!!

  • #1

    A. Schulze (Montag, 24 Dezember 2018 14:37)

    Mundo Tenerife wie zu erwarten, wieder top aktuell auf dem neusten Stand. Weiter so !!!