Klicken Sie hier: >>>wetter

 

Winterolympiade

Medaillen-Spiegel

Zum Vergrössern anklicken

Restaurant-Empfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Restaurant-Empfehlungen und Kritiken. Klicken Sie hier>>

Historisches

Eine interessante Seite über Geschichte des Weinbaus auf Teneriffa, Die Pyramiden von Guimar, Malerei, Oldtimer u.v.m.

Klicken Sie hier>>

Land und Leute KARNEVAL

Kanarische Folklore, Bauermärkte, Fiestas und natürlich alles über den zweitbesten Karneval der Welt.

Klicken Sie hier>>

Kreditkarten-Verlust

Urlaub: Bei Verlust schnell die Karten sperren

 

Wer seine EC-opder Kreditkarte im Urlaub verliert, sollte schnell handeln und das Zahlungsmittel sofort sperren. Aus dem Ausland ist der zentrale Sperr-Notruf 116 116 wie im Inland rund um die Uhr erreichbar. In allen europäischen Urlaubsländern muss man nur die internationale Landesvorwahl 0049 für Deutschland vorwegwählen.

Teneriffas Früchtekorb

Teneriffas Früchte sind nicht nur wohlschmeckend, sondern besitzen auch gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Eine absolute Top-Seite. Klicken Sie hier>>

Fotokurs für Urlauber

Wichtige Tipps für die Reisefotografie. Checkliste, Grund-lagenwissen, Filter, beliebte Motive

u.v.m.

Lesen Sie hier>>

Gesundheit

Meerrettich hat die Power, Erkältungen vorzubeugen

 

Meerrettich ist nicht nur sehr scharf, sondern auch ziemlich gesund. Kaum einer weiß, dass in der Wurzel doppelt so viel Vitamin C steckt wie in Zitronen.

Mehr Infos: Klicken Sie hier>>

 

360º-webcam Orotava

Notfall

Wann muss ich den Rettungsdienst rufen?

In diesen Fällen rufen Sie die 112:

Wenn jemand bewusstlos ist oder sogar nicht mehr atmet, müssen Sie sofort die 112 anrufen. Auch bei schwerer Atemnot, Warnzeichen für Herzinfarkt oder Lungenembolie (plötzlicher Brustschmerz) sowie Anzeichen eines Schlaganfalls (neu aufgetretene Sprachstörungen, Sehstörungen oder Lähmungserscheinungen) sollte der Rettungsdienst verständigt werden. Das gleiche gilt bei Unfällen mit schweren Verletzungen wie Knochenbrüchen, nicht stoppbaren Blutungen oder heftigen Schmerzen. Bei Unsicherheit gilt: Lieber einmal mehr die 112 wählen!

Teneriffa

Foto: Andreas Kujawski
Foto: Andreas Kujawski

Wanderparadies Teneriffa

 

Es gibt vieles, dass man einmal auf Teneriffa gesehen und erlebt haben sollte. Obwohl viele die Insel für ihre wunderschönen Sandstrände und zauberhaften Gebäude im kanarischen Baustil lieben, sollte man auch einmal auf der Insel des ewigen Frühlings gewandert sein. Viele Menschen besuchen Teneriffa extra, um hier die atemberaubende Natur entdecken und genießen zu können. Auf circa 1500 Kilometern zertifizierten Wanderwegen entlang der Küste oder an anspruchs-vollen Steilhängen entlang kann man viele  unbekannte Seiten der Insel kennenlernen.

weitere Infos klicken Sie hier>>

Nützliche Adressen

Alle Fremdenverkehrsbüros der Insel, Kommunikation, internationale Ferngespräche nützliche Adressen: klicken Sie hier>>

Ferienwohnungen

Für Teneriffa-Wohnungen und Ferienhäuser klicken Sie einfach auf unser Partnerprogramm:

 www.ferienhaeuser-auf-teneriffa.de

 

mehr>>

Golfplätze auf Teneriffa

Alle Golfplätze der Insel

mehr>>

Konsulate Botschaften

 

DEUTSCHLAND

Büro des Honorarkonsuls der Bundesrepublik Deutschland auf Teneriffa

Urb. Jardines La Quintana

Calle Guillermo Rahn, 4

Locales 5-6

38400 Puerto de la Cruz

Tel. 922 24 88 20

email: puerto-de-la-cruz@hk-diplo.de

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Feiertags geschlossen

Deutsches Berufskonsulat

in Las Palmas

C/Albareda, 3-2º

35008 Las Palmas de Gran Canaria

Tel. 928 491 880 -

Fax: 928 262 731

Email:

vw-pfb@lasp.auswaertiges-amt.de

Web: www.las-palmas.diplo.de

 

Letzte Aktualisierung:

Donnerstag, den 22.Februar 2018

Gesundheit

Öffentliches-und Privates Gesundheitswesen, Notfälle klicken Sie hier>>

Meerrettich hat die Power, Erkältungen vorzubeugen

Meerrettich ist nicht nur sehr scharf, sondern auch ziemlich gesund. Kaum einer weiß, dass in der Wurzel doppelt so viel Vitamin C steckt wie in Zitronen.

Meerrettich ist vor allem eine klassische Zutat für Fischgerichte. Charakteristisch für die Wurzel ist ihre Schärfe. Doch der feurige Geschmacksgeber hat noch mehr zu bieten, zum Beispiel viel Vitamin C. In 100 Gramm Meerrettich stecken circa 114 mg des Immunboosters. Zum Vergleich: Eine Zitrone hat nur etwa 50 mg. Der empfohlene Tagesbedarf liegt bei 100 mg.

 

Hilfe bei Erkältungen und Blasenentzündungen

Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Meerrettichs stecken in der Wurzel. Neben Vitamin B1, B2 und C sowie Mineralstoffen sind dies vor allem die entstehende Senföle. Wegen ihrer antibakteriellen Wirkung soll Meerrettich besonders bei Infekten im Körper hilfreich sein und kann speziell bei beginnenden Erkältungen und Blasenentzündungen eingesetzt werden. Laborexperimente zeigten laut „Apotheken Umschau“ bereits, dass Senföle bestimmte krebsauslösende Vorgänge hemmen können. Jedoch ist bis dato nicht bewiesen, dass Menschen, die viele Senföle mit der Nahrung aufnehmen, tatsächlich ihr Risiko für bestimmte Krebsarten senken.

 

Roh am meisten Power

Da die ätherischen Öle sich schnell verflüchtigen, reibt man am besten immer nur so viel, wie man direkt verarbeiten kann. Damit sich das weiße Fleisch an der Luft nicht braun verfärbt, gibt man etwas Milch, Mehl oder Zitronensaft dazu. Am besten verwendet man Meerrettich roh, denn Hitze zerstört die Senföle.

Wer abnehmen will muss das Frühstück weglassen

ERFOLGREICH ABNEHMEN

 

Eine aktuelle US-Studie beweist: Wer auf die morgendliche Mahlzeit verzichtet, kurbelt die Fettverbrennung an. Wir erklären, was dahinter steckt!

Studie beweißt: Wer morgens auf Croissants & Co. verzichtet, kann leichter abnehmen.

 

Wir alle kennen die goldenen Regeln für den perfekten Bikini-Body. Regelmäßige Mahlzeiten, viel Sport, nicht zu viel auf einmal essen und ganz wichtig: Bloß nicht, unter keinen Umständen, das Frühstück auslassen. Doch damit ist jetzt Schluss!

 

DER FRÜHSTÜCK-MYTHOS

Wollt ihr in eurem neuen Trend-Bikini eine gute Figur machen? Jahrelang galt es bei den heiligen Abnehm-Geboten als Todsünde, das Frühstück wegzulassen. Die hochgelobte, wichtigste Mahlzeit des Tages gibt dem Körper Energie für den Tag, bringt den Stoffwechsel in Schwung und verhindert Heißhungerattacken. Viele Diätexperten raten, auf keinen Fall auf das Frühstück zu verzichten. Doch jetzt scheint genau das Gegenteil der Fall zu sein.

 

OHNE FRÜHSTÜCK PURZELN DIE KILOS

Eine aktuelle Studie der Columbia University in New York wirft alle bisherigen Ernährungsrichtlinien über den Haufen. In einem Versuch bekam eine Gruppe von übergewichtigen Testpersonen täglich zum Frühstück Haferflocken, die anderen Gruppe Cornflakes und die dritte Gruppe gar nichts. Das Ergebnis: Lediglich die dritte Gruppe konnte ihr Gewicht reduzieren.

 

LERNEN AUS DER STEINZEIT

Viele morderne Ernährungsexperten halten es sogar für notwendig auf die morgendliche Mahlzeit zu verzichten. Sie raten stattdessen mit einem gesunden Mittagessen zu starten, um das Gewicht zu halten. Einer davon ist Venice A. Fulton, Autor des "New York Times"-Bestsellers "Die OMG-Diät". "Morgens kein Frühstück zu essen, um schlank zu werden, ist seit der Steinzeit eine ganz natürliche Diät", sagt der Brite. Die Nahrungssuche in der Wildnis bedeutete früher, dass man erst einmal Nahrung beschaffen, suchen, finden und jagen musste.

 

FETTVERBRENNUNG MUSS TRAINIERT WERDEN

Der Körper ist ein Gewohnheitstier: Magenknurren und Hungergefühle können laut Fulton wegtrainiert werden. "Der Körper ist seit Jahren gewohnt, sofort leicht verfügbare Energie aus dem Frühstück zu bekommen. Morgens besteht aber die seltene Gelegenheit, richtig Fett zu verbrennen. Warum? Der Körper kann nach der nächtlichen Fastenzeit endlich in den Verarbeitungsmodus umschalten. Wenn man dann aber frühstückt und das Fasten damit gleich morgens unterbricht, kann der Körper nicht die Fettreserven anzapfen, sondern holt sich seine Energie aus dem Frühstück."

Quelle: elle.de

Neue Studie:

Macht zu viel Fet doch nicht krank?

Lieber weniger Butter essen. Das ist schlecht für die Blutfettwerte.

Gehört diese Warnung schon bald der Vergangenheit an?

US-Experten machten eine erstaunliche Entdeckung: Bei Menschen, die mehr Fett als sonst, aber weniger Kohlehydrate zu sich nahmen, stiegen die Blutfettwerte nicht unbedingt an.

Nahmen sie jedoch viele Kohlehydrate zu sich und weniger Fett, erhöhten sich die Werte. 

Fakt: Ab einer bestimmten Menge werden Kohlehydrate als Fett gespeichert.

Quelle: “Bild der Wissenschaft”


Rotwein schützt die Gefässe


Wer gerne viel rotes Fleisch verzehrt, erhöht sein Risiko einer Arterien-Verkalkung. Wer sich aber zum Essen ein Glas Rotwein gönnt, kann diese Gefahr verringern, so das Ergebnis einer israelischen Studie. Die im Wein enthaltenen sog. Polyphenole neutralisieren schädliche Substanzen, die bei der Verdauung von Fleisch ins Blut gelangen.


Fertig-Kost belastet das Herz

Dass Fertiggerichte nicht gesund sind, ist bekannt. Nun fanden Forscher heraus, dass sie vor allem für Frauen gefährlich werden können. Denn: sie enthalten viele Kalorien, gesättigte Fettsäuren, Kohlehydrate und Natrium. Ein Mix, der dem weiblichen Stoffwechsel zusetzt. Wer zweimal pro Woche zu den Produkten greift, erhöht sein Risiko für das Metabolische Syndrom (u.a. Hohe Blutdruck-und Blutfettwerte) um bis zu 68%. Betroffene erkranken häufiger an Diabetes und Herzleiden.

Gute Mundhygiene beugt Alzheimer vor


Wer die Zahnpflege vernachlässigt, riskiert nicht nur Karies und Mundgeruch. In einer US-Studie hatten Menschen, die über einen längeren Zeitraum an Zahnfleischentzündung litte, ein neunmal höheres Alzheimer-Risiko. Die Bakterien aus dem Mund wandern ins Gehirn und sind verdächtig, dort Alzheimer-Symtome auszulösen


 

Stiel-Ansatz von Tomaten entfernen

 

Die roten Früchte gelten zu Recht als Herz-Schützer. Doch Vorsicht, wenn sie noch nicht ganz reif sind! Dann können ihre Giftstoffe Solanin und Tomatin Magenschmerzen und Übelkeit auslösen. Auch für reeife Tomaten gilt: Schneiden Sie den Stiel-Ansatz grosszügig heraus. An ihm sammelt sich besonders viel Solanin.

Grüner Kaffee, ist das beste Getränk, Gewicht zu verlieren?

Was ist grüner Kaffee?

 

Im Kampf als "Schlankheits Getränke" genannt, in den letzten Monaten die Rohkaffee hat den roten und den grünen Tee als erste Fatburner ersetzt. Dies wird zu einem gewissen Grad, die Vermarktung hat es geschafft, so häufig machen, wie Kaffeeprodukt wird auch in Tabletten oder sogar zusätzliche Getränke andere Zutat vermarktet.

 

Aber was ist der grüne Kaffee? Was ist anders als "normal?

 

Der Rohkaffee wird aus den gleichen Körner von Kaffee enthalten, aber nicht geröstet. Somit enthält eine größere Menge an Chlorogensäure , einen Bestandteil mit Funktionen und sättigende Kraft Minderer quemagrasas und verhindert Cellulite weil akkumulieren. Da mehr Koffein, erhöht die Energie und steigert den Stoffwechsel.

Doch ihre Eigenschaften, wie jeder Kaffee, variieren in Qualität: Ursprung, Zeit des Jahres, die kultiviert hat, usw. Darüber hinaus müssen Sie sehr vorsichtig mit ihren übermäßigen Konsum seit wie Kaffee in der Regel zu nehmen, können hohe Dosen von Koffein Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Sodbrennen oder Herzklopfen verursachen. 

Funktioniert es wirklich?

 

Es wird viel darüber diskutiert, ob Rohkaffee tatsächlich hilft, Gewicht zu verlieren oder nicht. Wir stellen uns eine weitere "Wunder" Produkt, das um viele Versionen und Mythen zirkulieren, aber keine nachgewiesene oder demonstriert. Deshalb, bevor vertrauensvolle ein Lebensmittel diese Eigenschaften, denken Sie daran, dass die Ernährung keine Wunder, aber eine gute Ernährung und viel Bewegung.

Gesundheits-Tourismus

Hospiten

Krankenhäuser auf Teneriffa

 

Die Gruppe Hospiten ist ein internationales Ärzte- und Krankenhausnetz mit über 40 Jahre Erfahrung. Es setzt sich aus 16 Zentren zusammen, die in unterschiedlichen Ländern verteilt liegen; vier davon befinden sich auf Teneriffa: zwei in Puerto de la Cruz, eins in Playa de las Américas und ein weiteres in der Inselhauptstadt, Santa Cruz de Tenerife.Alle Krankenhäuser sind auf höchstem europäischen Stand. Sie bieten fortschrittlichste Technologie in ihrer Ausstattung und hoch qualifizierte Fachkräfte mit 3.200 Mitarbeitern.Hospiten unterliegt strengen europäischen Normen in Hinblick auf Qualität und Umweltschutz: ISO 9001 und ISO 14.001, sowie das Siegel EFQM 400+ zur Europäischen Exzellenz.Das mehrsprachige Team ist speziell für die Betreuung internationaler Patienten geschult und bietet gesundheitliche Fürsorge in allen touristischen Zonen von Teneriffa, mit ärztlichen Haus- und Hotelbesuchen, 24 Stunden durchgehend.Neben exzellenten Service-Einrichtungen, wie Ambulanzen, Krankenhauseinweisung, Chirurgie, Laboratorien oder Röntgenstationen, finden ebenfalls interventionelle Kardiologie, minimal-invasive Herzchirurgie, Diagnostik und intervaskuläre/endoluminale Behandlungen ihre Anwendung.Die Gruppe Hospiten bietet innovative Behandlungen -viele davon mit ambulanten Charakter-, mit allen Garantien und Sicherheiten eines modernen Krankenhauses:

 

• ganzheitliche ärztliche Untersuchung

• kardiovaskulärer Check für Sportler/Gehstudie/Plasma mit hohen Wachstumsfaktoren (für Sportler).

• Augenheilkunde: Lasik, Chirurgie bei Presbyopie usw.

• Urologie: grüner Laser.

• Plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

• Dermo-Ästhetik und Haut-Laser

• Odontologie

• Dialyse

 

Zentren auf Teneriffa

Hospiten Bellevue

Klinik in Puerto de la Cruz.

 

Eröffnet 1969; es steht jeglicher Service in höchster Qualität für Diagnostik und Behandlungen in allen medizinisch-chirurgischen Fachgebieten zur Verfügung. Sie umfasst 189 Patientenbetten, vier Operationssäle, eine Intensivstation (ICU), Tagesklinik, externe Sprechzimmer, Ambulanzen, Laboratorium für Biopathologie, Scanner, Röntgenstation und einen Hämodynamik-Saal.

 

Hospiten Tamaragua

Klinik in Puerto de la Cruz.

Gegründet 1980. Sie verfügt über einen Dialyse-Club mit 37 Betten, externe Sprechzimmer und Rehabilitationscenter.

Hospiten Sur

Klinik in Playa de Las Américas, Arona (Teneriffa Süd).Sie wurde 1984 eröffnet und verfügt über 246 Patientenbetten, fünf Operationssäle, ICU, Tagesklinik, externe Sprechzimmer, Ambulanzen, Scanner, Röntgenstation, zwei Magnetresonanztomographie-Geräte und einen Hämodynamik-Saal. Darüber hinaus bietet die Klinik ein breites Spektrum an medizinischen Fachgebieten und Diagnostikverfahren.

Hospiten Rambla

Klinik in Santa Cruz – La Laguna.

 

Eröffnet 1995. Sie bietet Einrichtungen und Ausstattungen modernster Technologie, sowie Spitzenfachgebiete, wie u.a. Herzchirurgie, Neurochirurgie, Kardiologie und interventionelle Angiologie , aber auch viele neue Fachrichtungen, wie die minimal-invasive Chirurgie. Außerdem verfügt das Zentrum über 98 Patientenzimmer, fünf Operationssäle und einen Kreißsaal, Neonatologie, ICU, modernste medizinische Technologie (Magnetresonanz), Nuklearmedizin, externe Sprechzimmer, Ambulanzen, Labor für Biopathologie, Helix CT, Röntgenstation und einen Hämodynamik-Saal.

Das Ketchup-Wunder

Wissenschaftler sind auf das Tomatenketchup mit einem verblüffenden Ergebnis aufmerksam geworden: Das Geheimnis ist eine einfache Heil-Substanz. - Lycopin, der Stoff, der Tomaten rot färbt. Doch noch gesünder als das saftige Gemüse im Rohzustand ist das gekochte Mark. Denn erst erhitzt kann sich das Lycopin richtig entfalten. Tomatenketchup ist viel gesünder als bisher angenommen.

Am erstaunlichsten ist die Tatsache, dass Ketchup Tumoren vorbeugen und sie bekämpfen kann.

In Experimenten bei Testpersonen reduzierte sich die Gefahr, an Prostata-Magen-sowie Lungenkrebs zu erkranken deutlich. Zu dem waren bei Ketchup-Geniessern die Tumore weniger aggressiv.

Ausserdem gilt Ketchup als Wundermittel gegen Alterskrankheiten. Der hohe Gehalt an zellschützendem Lycopin, Folsäure und Zink hemmt das Wachstum schädlicher Bakterien, schützt so vor gefährlichen Ablagerungen. Damit können sie Gicht, Arthritis und Rheuma vorbeugen,-ja sogar Ihr Herz stärken. Tomatenketchup ist nicht nur gesund, es ist auch ein unschlagbarer Diät-Beschleuniger, denn der Mix aus Kalium und Ballast-Stoffen wirkt zugleich entwässernd und fördert die Verdauung.

Vitamin C, ein Stoff der sich im Ketchup besonders wohlfühlt. In 100g der roten Sauce befinden sich 40 Milligramm Vitamin C - das ist fast die Hälfte des Tagesbedarfs.

Achten Sie beim Einkauf unbedingt auf die Inhaltsstoffe. Ketchup sollte möglichst wenig Zucker enthalten und ohne künstliche Aromen auskommen.

Finger weg von Tomatenketchup mit Glutaminsäure. Dieser Geschmacksverstärker kann zu Kopfschmerzen führen.

Hier das Rezept zum selbermachen:


Tomaten-Ketchup

1 kg Tomaten schneiden

200 g rote Zwiebeln dazugeben

Pürieren, 30 min köcheln

50g Zucker

2 Tl Speisestärke, Salz

100 ml Rotwein-Essig und frische Kräuter unterrühren,

Noch heiss in Gläser od. Flaschen füllen,

verschliessen.

Teneriffa-Bananen gegen Kopfschmerzen

 

Energie fürs Gehirn

 

Viele Menschen, die zu Kopfschmerzen neigen, reagieren sehr empfindlich, sobald der Blutzuckerspiegel abfällt. Das Gehirn kann nur aus Glukose (Traubenyucker) Energie gewinnen. Der Hauptlieferant hierfür ist pflanzliche Stärke, die aus Tausenden Glukose-Einheiten besteht. Wenn Ihre Konzentration nachlässt und Sie reizbar werden, sollten Sie rasch eine Scheibe Vollkornbrot oder eine Banane essen. Sie erhöhen den Blutzucker schnell wieder - und verhindern dadurch, dass Kopfschmerzen auftreten.

 

 

Soforthilfe bei beginnendem Kopfschmerz

Eine wenig schmackhafte Mischung: Ein doppelter Espresso mit einem Schuss frischer Zitrone. Das Koffein stabilisiert den Kreislauf, Vitamin C verbessert die Gefässfunktion - mehr sauerstoffreiches Blut erreicht die Nervenzellen.

Warum man jeden Tag eine (Teneriffa)-Banane essen sollte

 

 Bananen verursachen Verstopfung – ein Mythos, der sich lange hielt und inzwischen wohl endgültig als widerlegt gilt. Und trotz ihrer relativ hohen Nährwertdichte, spricht quasi nichts dagegen, täglich eine Banane zu essen, aber Unzähliges dafür.  1. Bananen sind gut für die Verdauung

Bananen enthalten viel Pektin, einen Ballaststoff, der eine funktionierende Verdauung unterstützt. Dass sie gleichzeitig bei Durchfall Abhilfe schaffen, liegt an ihrem Magnesium- und vor allem Kaliumgehalt. Oftmals werden Verdauungsbeschwerden nämlich durch einen Nährstoffmangel ausgelöst. Daher empfiehlt es sich übrigens auch zur Vorbeugung von Muskelkrämpfen, täglich eine Banane zu essen.

 2. Bananen bekämpfen Bauchschmerzen

Auch bei Beschwerden eine Etage höher, also im Magen, sorgen Bananen zuverlässig für Abhilfe. Gegen Sodbrennen und vergleichbare säurebedingte Magenbeschwerden sind Banane DIE softe und arzneimittelfreie Lösung. Das liegt nicht zuletzt an ihrem Stärkegehalt. Das Bananenfruchtfleisch legt sich wie eine Schutzfolie um die irritierte Magenschleimhaut, entspannt den Verdauungstrakt und wirkt sich positiv auf den Säure-Basen-Haushalt aus.

 3. Bananen spenden schnelle Energie

Die Kombination aus ihrem natürliche Fruchtzuckergehalt und löslichen Ballaststoffen ergeben für den Körper schnell verfügbare Energie, die zudem eine Weile anhält.  4. Bananen können ernste Krankheiten verhindern

Kalium ist auch essenziell für die Herzgesundheit. Und das Kalium-Natrium-Verhältnis von Bananen wirkt sich günstig auf den Blutdruck aus und verbessert die Durchblutung. Und auch die Gefahr auf neurodegenerative Erkrankungen, wie beispielsweise Alzheimer, soll man sich mit Bananen wegessen können. Forscher der südkoreanischen Gyeongsang National University haben herausgefunden, dass Bananen (wie übrigens auch Orangen und Äpfel) einen Stoff enthalten, der oxydativen Stress verringert.

Raucher aufgepasst

Curry für mehr Atemkraft

Sie haben früher geraucht oder tun es noch? Dann sollten Sie öfter indisch essen gehen - oder zu Hause regelmässig mit Curry würzen. Denn das darin enthaltene Kurkumin soll die durch Nikotin entstandenen Lungenschäden lindern können. Um bis zu 10 Prozent lasse sich dadurch die Lungenleistung steigern, besagt eine Studie der Universität Singapur. Offenbar kann der Pflanzen- stoff Verletzungen und Entzündungen des Lungen-gewebes “reparieren”. Funktioniert übrigens auch bei Nichtrauchern!

Sommerbeschwerden

Tipps für Notfälle

Im Urlaub kann es schon mal zu heiss werden. Besonders die Haut leidet darunter.

Sonnenbrand:

Oft rötet sich die Haut an Körperstellen, die beim Eincremen leicht vergessen

werden oder die der Sonne besonders ausgesetzt sind. Nase-und Wangenpartie etwa,

Fussrücken, Schultern oder Delolleté. Tragen Sie abends eine dicke Schicht Naturjoghurt oder

Quark auf die betroffene Stelle auf. Das kühlt und beruhigt. Mit lauwarmem Wasser abspülen

und sorgfältig eincremen. Setzen Sie gerötete Haut ein paar Tage lang nicht mehr direkter

Sonne aus.

Am Grill verbrannt:

Kommt der “Grillmeister” mit seiner Hand zu nahe an die Glut oder den

Grill, kann das ziemlich schmerzhaft sein. Halten Sie die Blessur sofort unter kühles bis

lauwarmes, niemals eiskaltes Wasser. So lange, bis der Schmerz nachlässt. Danach mit

Pflaster oder Mullbinde nur locker abdecken.

Kreislauf-Probleme?

Hitze, schwüle Luft, beim Sonnenbaden übertrieben? Wenn der Kreislauf schwächelt, heisst es

rasch handeln.

Sonnenstich: Nach einiger Zeit in der Sonne plagen Sie Unwohlsein und Kpfweh? Gehen Sie

in den Schatten. Aber nicht flach hinlegen, sondern den Oberkörper hochlagern. Trinken Sie

etwas Wasser und legen Sie ein feuchtes Tuch um den Kopf. Geht es Ihnen immer schlechter,

z. B. Übelkeit, ist ärztliche Hilfe nötig.

Schwindel:

Hohe Luftfeuchtigkeit verursacht oft Schwindel. Betroffene sollten dann öfter kleine

Pausen einlegen und sich nicht zu viel vornehmen. Kühles Wasser mit Limette oder Zitrone

belebt zusätzlich die Sinne.

Bauchprobleme

Extreme Temperaturen belasten bei so manchem die Verdauung. Viele Lebensmittel liegen

schwer im Magen und können sogar zu Verstopfung führen. Das muss nicht sein.

Hausmittel. Leinsamen oder Flohsamen enthalten viele Ballaststoffe und regen den Darm an.

Einfach morgens 2 Tl davon ins Müsli mischen. Einen ähnlichen Effekt erzielen Sie mit

Trockenpflaumen, die sich auch gut im Müsli machen.

Wieso ist ein Apfel am Tag gesund?

Ein englisches Sprichwort sagt: "An apple a day keeps the doctor aqway."

Auf Deutsch: Ein Apfel am Tag erspart den Gang zum Doktor. 

Zu Recht! Der Apfel ist ein echtes Multitalent, das unserem Körper guttut. Seine Inhaltsstoffe wie Vitamin C,B und E stärken unsere Abwehrkräfte. Übrigens stecken diese vorwiegend in der Schale und den Kernen! Zudem hilft das Obst bei der Verdauung, denn das darin enthaltene Pektin wirkt entgiftend.

Forscher fanden sogar heraus, dass ein Apfel täglich Alzheimer vorbeugt.

Wie vermeide ich einen Sonnenbrand

 Wieviel Teneriffa-Sonne vertragen Sie?

 

 

Wie gross die Gefahr ist, einen Sonnenbrand zu bekommen, hängt vom Hauttyp ab.

Typ 1

Hautfarbe: auffallend hell mit Sommersprossen

Augenfarbe: meistens blau

Haarfarbe: hellblond oder rötlich

Bräunung: niemals

Eigenschutz: bekommt ungeschützt innerhalb von 10 min einen Sonnenbrand.

Sonnencreme: mindestens Lichtschutzfaktor 30

Typ 2

Hautfarbe: hell, wenig Sommersprossen

Augenfarbe: blau, grau oder grün

Haarfarbe: blond

Bräunung: mässig nach Gewöhnung an die Sonne

Eigenschutz: bekommt ungeschützt nach 10 - 20 min einen Sonnenbrand

Sonnencreme: mindestens Lichtschutzfaktor 25

Typ 3

Hautfarbe: mittel

Augenfarbe: grau oder braun

Haarfarbe: dunkelblond

Bräunung: fortschreitend nach wiederholten Bestrahlungen

Eigenschutz: bekommt ungefähr nach 20 - 30 min einen Sonnenbrand

Sonnencreme: mindestens Lichtschutzfaktor 15

Typ 4

Hautfarbe: hellbraun

Augenfarbe: braun

Haarfarbe: dunkel

Bräunung: schnell und deutlich, nach wiederholten Bestrahlungen Hautverdickungen möglich

Eigenschutz: bekommt ungeschützt nach 40 min einen Sonnenbrand

Sonnencreme: mindestens Lichtschutzfaktor 15

Sonnenbrand und Schäden durch UV-Strahlung lassen sich mit dem richtigen Sonnenschutz vermeiden.

Sonnenschutzmittel ermöglichen einen längeren Aufenthalt in der Sonne ohne Sonnenbrand. Die heutigen Sonnenschutzmittel müssen hohen Anforderungen gerecht werden.

Hier die wichtigsten:* hoher Licht-und Breitbandschutz, * Schweiss-und Wasserfestigkeit, * gute Haftung auf der Haut, * Stabilität gegen Licht, Luft, Hitze, * gute Verträglichkeit

Übrigens: Die Streuung des UV-Lichts kommt nicht nur von oben, sondern auch von der Seite.

Deshalb sollten Sie sich und Ihre Kinder von Kopf bis Fuss schützen.

 

Die Folgen eines Sonnenbrandes

Sonnenbrand ist eine Verbrennung ersten Grades, seltener eine Verbrennung zweiten Grades mit Blasenbildung. Ein Sonnenbrand tritt erst drei bis sechs Stunden nach dem Sonnenbaden auf.

Meistens kann der Körper die Defekte, die das Sonnenlicht hervorruft, wieder reparieren Das Gedächtnis der Haut registiert jedoch jeden Sonnenbrand und alle extremen Sonnenbäder. Auch ohne sichtbaren Sonnenbrand schädigen die Sonnenstrahlen auf Dauer die ungeschützte Haut.

Es ist unbestritten dass durch Sonnenbrände die Entstehung von Hautkrebs, Basaliom Melanom, gefördert wird. Ganz gefährlich sind Sonnenbrände im Kindesalter.

Bei regelmässiger Sonneneinstrahlung über Jahre sind grobporige Haut und Mitesserbildung, sowie Nachlassen der Hautelastizität und Faltenbildung die Folge.

Kaffee macht gesund

Die Heilkraft der Bohne - Kaffee macht gesund!

 

Kaffee macht nicht nur munter, sondern auch gesund. Wirksam gegen Krebs: Bestimmte Wirkstoffe im Kaffee können in Tumoren eindringen. Dort betätigen sie eine Art Selbstmordschalter der Krebszelle. Drei Tassen Kaffee am Tag mindern dadurch das Nierenkrebsrisiko um etwa 50%.

Inhaltsstoffe senken den Blutzuckerspiegel Kann Diabetes verhindern: Kaffeebohnen enthalten Chlorogensäure, die den Blutzuckerspiegel senkt. Durch regelmässigen Kaffeekonsum können Sie das Diabetes-2-Risiko reduzieren, - wenn Sie auf Zucker verzichten.

Schützt die Gefässe: Die Wirkstoffe Cafestol und Kahweol bauen schädliches LDLCholesterin

im Körper ab. Folge: Unsere Blutgefässe bleiben länger widerstandsfähig, das Infarktrisiko sinkt.

Beugt Demenz vor: Wer täglich mindestens drei Tassen Kaffee trinkt, ist besser vor Alterser-krankungen des Gehirns geschützt (zum Beispiel Alzheimer). Wissenschaftler vermuten, dass Koffein den Stoffwechsel des Gehirns anregt. Das verhindert gefährliche Plaque-Ablagerungen.

Deutsche Ärzte auf Teneriffa

Gesundheitswesen

Deutsche Ärzte auf Teneriffa

 

Teneriffa Nord

Allgemein-Medizin

Consulta Medica Norte - Dr. Hans-Bernd Bös - El Empalme - Icod de los Vinos

Tel. 922 81 36 70

Centro Medico Taoro - Dr. med. Tomas von Behring - Calle Las Canastilleras,4 Puerto de la Cruz

Tel. 922 37 27 68 / Movil: 619 30 24 95

Dr. Detlef Heinsch - Plaza del Charco - Puerto de la Cruz

Tel. 922 38 87 38

Centro Medico Maritímo - Dr. Thomas Funk - Hotel Maritim - Puerto de la Cruz

Tel. 922 36 28 28 / Movil: 607 78 28 37

Centro Medico Avenida - Dr. med. Irina Gurvich - Avda. Venezuela,4 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 38 64 02

Dr. med. Jürgen Baaden - Calle Blanco,3 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 38 83 46

Gesundheitszentrum Teneriffa - Prof. Dr. med. M. Komeyli - Plaza del Charco - Puerto de la Cruz

Tel. 922 37 62 26 / Movil: 677 85 07 72

 

Internist

Dr. med. Ulrich Schläger - Calle La Hoya,51 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 38 92 16 / Movil: 619 46 39 54

 

Frauen-Ärzte

Dr. Michael Theis - Calle Valois,47 - Ecke Calle La Hoya - Puerto de la Cruz

Tel. 922 37 08 97

Dr. med. Karin Gorthner - Calle Blanco,3 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 37 12 76

 

Innere Medizin - Diabetologie

Clinica Dr. Anna Stange - La Guancha - Plaza

Tel. 922 82 98 29

 

Orthopädie

Dr. Gyde Techow - Calle Almácigo 17-19 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 37 61 37

 

Dermatologie - Hautärzte

Dr. Robert Schneider - Calle La Hoya - Ecke Avenida - Puerto de la Cruz

Tel. 922 37 27 24 / Movil: 626 35 13 16

 

Physiotherapie - Osteopathie

Margret Mulbach/Susanne Erler - Calle Turina,25 - El Durazno - Puerto de la Cruz

Tel. 922 38 87 39 - email: vitalcenter@teleline.es

Therapie-Center Sa-Sigi

Zentrum für Physiotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin

Calle Esquivel 4B

Tel. 922 37 15 00

 

Psychologin

Cristina Pérez Spiess

Puerto de la Cruz - Centro Vida Medical Center

Adresse Ctra Gral Las Arenas, 73

Telefon 922 382 317

Santa Cruz Adresse  C / Carlos JR Hamilton, 3

Telefon 922 240 136 Movil: 617 83 98 90

Los Cristianos - Arona

Centro Vida Medical Center

Adresse Avda. Juan Carlos I (alte Möbel Nuri)

Telefon 922 757 171


 

HNO-Spezialisten

Dr. D. Molina Galvan - Calle La Hoya,9 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 37 47 53

 

Plastische+Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Patrizia Mildt - Ctra. Parque Taoro 16-18 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 36 89 15 - www.dr-mildt.eu - email: info@dr-mildt.eu

 

Medizinische Fusspflege

Mirjam Repa-Reuss - Calle Sebastián Padrón Acosta - La Paz - Puerto de la Cruz

Tel. 922 38 88 34

 

Zahnmedizin

Arte Dental - Puerto de la Cruz - Via Servicio Las Arenas/neben LIDL

Tel. 922 38 20 28

Torsten Carlsson - Puerto de la Cruz - La Paz

Tel. 922 38 92 53 - www.zahnarztpraxis-teneriffa.de

Clinica Dental - Dir. Marion Scherl - Ctra. Parque Taoro 16-18 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 36 80 80 - www.oraldesign-taoro.com

Clinica Estetico Dental - Silri und Klaus W. Zabel - Ctra. General,147 - Santa Ursula

Tel. 922 30 10 31

Dr Dr. Martin Kestel -Mund-Kiefer-Gesichtschirurg - C. Taburiente,2 - Puerto de la Cruz

Tel. 922 38 96 36 - www.mkgpraxis.de - email: kestel.martin@mkgpraxis.de

 

Teneriffa Süd

Deutsches Ärzte-Zentrum

Avda. V Centenario s/n - CC Paraiso del Sol - Playa de las Americas

Tel. 922 79 29 08

Allgemein-Medizin

Dr. med. S. Schweitzer - Apartamentos "Dulce María" - Calle Aljibe,18 - Playa Paraiso - Adeje

Tel. 922 74 17 32

Zahnmedizin

Dr. Martin Seth - Calle Principe Pelinor s/n - Edif. María - Local 3-4 - Adeje

Tel. 922 78 10 03 / Movil: 637 81 93 18

Psychotherapie

Heide Meister - Aguilas del Teide

Tel. 922 72 94 63

Krankengymnastik

Margitta Schilling - Chayofa 232 - Arona - Tel. 922 72 95 97